»Es gibt Potentiale für eine humanere, sinnvollere und verantwortungsbewusstere Arbeitswelt.«

 

Jeder Mensch möchte sein Leben möglichst gesund und sinnerfüllt führen. Das gelingt nie vollkommen, und leider werfen uns manche Hindernisse weit zurück. Einen großen Einfluss auf unser Leben hat die Arbeitswelt. Sie kann uns Anerkennung und Sinn geben. Doch die neoliberale Radikalisierung unserer Betriebe bürdet Körper, Geist und Seele hohe Belastungen auf. Die Folge: Arbeitsbedingte Krankheiten nehmen zu. Dieser Entwicklung sollte Einhalt geboten werden. Dafür möchte ich meine arbeits- und gesundheitswissenschaftliche Kompetenz einsetzen.

 

ZEIT-online-Interview

Kommentar in der BKK

Artikel im "Arbeitnehmer"  

Interview in "Buten un Binnen" - Video O radiobremen